Matten Vogel was born 1965 in Hannover, Germany.
He studied at the HdK – Hochschule der Künste, Berlin and graduated with honors in 1994.
In 2003 K##########
 was founded.
He lives and works in Berlin.

Grants

  • 2006-07

    Bildende Kunst Grant, Berlin

Solo Shows

  • 2016

    Produktion 2015 – 2016, Kuckei + Kuckei, Berlin

  • 2013

    KW Serie, Kuckei + Kuckei, Berlin

  • 2005

    not, Kuckei + Kuckei, Berlin

  • 2004

    Spandau Projekt, Hannover

  • 2003

    anonym, Künstler des Monats, Berlin

    nicht gemalt, paul.GALERIE, Bremerhaven


  • 2002

    zensiert von Matten Vogel, Kuckei + Kuckei, Berlin

  • 2000

    Selbstschutz, paul.GALERIE, Bremerhaven

    Matten Vogel, Junge Kunst e.V., Wolfsburg 


    Sicherheitskonzept, Kuckei + Kuckei, Berlin


  • 1999

    Wand-Bild 10115, Linienstr. 158, Berlin


  • 1998

    Matten Vogel Produkte, Galerie Gruppe Grün, Bremen 


    Sicherheit und Selbst ist der Mann, Kuckei + Kuckei, Berlin


  • 1997

    Modul N, SOMA Projekt-Galerie, Berlin 
Fassadentester EG., Kunstfabrik, Potsdam


    Matten Vogel, Galerie Oliver Schweden, München


    Röver & Vogel, Galerie Sandmann + Haak, Hannover


  • 1996

    Dürfen Maurer malen?, Galerie vierte Etage, Berlin 

    Das Bild als Baustelle, Galerie von Otto Koch, Dessau


  • 1995

    Rein – Raus, Akademie der Künste, Berlin (with Gösta Röver) 


    Architektur – best of Matten Vogel, Galerie vierte Etage, Berlin


  • 1994

    Matten Vogel bebaut die Ministergärten, Ebertstraße, Berlin

  • 1993

    Matten Vogel Immobilien, SOMA Projekt-Galerie, Berlin


Group Shows

  • 2017

    Out of Office. Büro-Kunst, Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt

  • 2016

    Der Päuleweg – versteht keener. Französischer Depressionismus – versteht ooch keener. (K##########), Galerie Irrgang Berlin

    9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst (K##########), Berlin


  • 2015

    Zechpreller (Wirtschaftsflüchtling) K########## klärt auf, Galerie Irrgang Berlin

    aufbauen – abbauen (K##########), Schalterraum – Projektgalerie, Berlin 


  • 2014

    Triumphzug der Metadynamik II (K##########), Walden Kunstausstellungen, Berlin


    Kunst findet Sta(d)t (K##########), Kunstförderverein Schöningen e.V. 


    8. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst (K##########), Berlin

    Erkenntnis auf dem Sockel ohne Taschengeld? oder weises Wollen, wildes Handeln (K##########), 3. Stock KW, Berlin

  • 2013

    10. August oder Ihr bescheidenes Lebenskonzept werden Sie sich in den Schritt schmieren, Archiv K########## c/o KW Berlin


  • 2012

    S. Gimmler Gedächniskapelle (K##########), KW Halle, Berlin


    23:59HICDUABCD457ADHOC – EINTRITTEGAL (K##########), 7. Berlin Biennale


    timed up and go test (K##########), Souterrain, Berlin


    artenrechtG reduziert, WP8 e.V., Düsseldorf 


  • 2011

    AAA++ (K##########), Galerie Patrick Ebensperger, Berlin


    Der Untergang der abendländischen Kultur, Meinblau, Berlin


    37 Manifestos, How to become collective (K##########), Forum Factory Berlin


    search and destroy (K##########), Galerie Mikael Andersen


  • 2010

    K########## Plagiate, Galerie im Regierungsviertel / the forgotten bar project, Berlin

    2. Pjöngjang Biennale für zeitgenössische Kunst, Berlin

  • 2009

    Sammlung (K##########), Kunstverein Baruth/Mark 


  • 2008

    Blumen für Baruth, Kunstverein Baruth

    K##########, forgotten bar, Berlin

    10 Jahre Junge Kunst, Junge Kunst e. V., Wolfsburg


  • 2007

    BAZAAR – The Anatomy of the Art Market, Meinblau, Berlin

    Salon Familie K##########, Berlin

    freefrisbee, Circus Gallery, Los Angeles

  • 2006

    Stips 06, Kunst Raum / Bethanien, Berlin

    Neue Kunst in alten Gärten, Lenthe


    Salon Familie K##########, Berlin

  • 2005

    40 Jahre GENIE, show-room-respect, Berlin


    Tatort und Phantombild, CineStar, Weimar


    urgent fine arts, Meinblau, Berlin


    Deep Action, Georg Kolbe Museum, Berlin

  • 2004

    Panorama, Kunstverein Hannover

    Aldrei-Nie-Never, Living Art Museum, Reykjavik, Island


    SET-Ein Werkstattbericht, Kuckei + Kuckei, Berlin


  • 2003

    Das Atmen der Stadt, Haus am Waldsee, Berlin

  • 2002

    Berlino uovo città d’Arte, Opera Paese, Rom

    Perspektiven, Kunstverein Hannover

    Don, Chinati Foundation, Marfa, Texas

    pile, Künstlerhäuser Worpswede


  • 2001

    8. Triennale Kleinplastik, Fellbach

    Ein Treppenhaus für die Kunst, Niedersächsisches Ministerium für 
Wissenschaft und Kultur, Hannover


  • 2000

    Partie 8, Internationales Kunstforum, Drewen


    Handle with care, Kubus Hannover

    Camping 2000, Le Lineaire, Association dàrt contemporain, Romans, Frankreich


  • 1999

    Eitthvad – Etwas – Something, Kunstverein Hannover 


  • 1998

    Hannover to Hiroshima II, Hiroshima Prefectural Art Museum

  • 1997

    Quickie 1, Galerie vierte Etage in Berlin-Mitte, studio acud, Berlin

    Die Stadt, Kunstverein Schloß Plön e.V., Plön

    The Artist & An urban Environment, Art Gallery, Slovenj Gradec

    Junger Westen `97, Kunsthalle Recklinghausen 


  • 1996

    Zu Gast, Galerie Voges und Deisen, Frankfurt

    KUNST IM STADTRAUM, Kunstfabrik Potsdam 


    RESERVOIR II, Spreeufer Berlin

  • 1995

    Fünf Berliner Künstler, Galerie Kinter, Remshalden-Geradstetten 


    Fünf Berliner Künstler, Galerie vierte Etage, Berlin 


    Kunst im Stadtraum, Kunstfabrik, Potsdam 


    Soma in Bethanien, Künstlerhaus Bethanien, Kunstamt Kreuzberg, Berlin 


    Stadt: Modell, Kunstverein Acud, Berlin 


    Arbeiten auf Papier, Galerie vierte Etage, Berlin